ACEPHOB S

 

ACEPHOB S ist ein lösemittelfreies Produkt zur Beschichtung von sandgestrahltem Glas. Es verändert das Aussehen des Glases kaum und hinterläßt sowohl eine wasserabweisende, als auch eine schmutzabweisende Schutzschicht, von der sich Verschmutzungen wie z.B. Fingerabdrücke problemlos entfernen lassen. Beide Effekte lassen sich durch Temperatureinwirkung verstärken. 

 

Spezifikation 

Brechungsindex: 1,336 - 1,339 DIN 51432 (20 °C)
pH (konz.): 3 - 5 pH Indikator Strips
Kontaktwinkel (sandgestrahltes Glas) > 100 ° AC MV 64d

 

Anwendung

 

1. Vorbereitung 

Zuerst muss die sandgestrahlte Glasoberfläche gereinigt werden, um sie von anhaftendem Glasstaub zu befreien. 

Die Reinigung kann erfolgen durch: 

  • Abblasen des Staubes mit Pressluft 
  • Entfernung des Staubes mit Hilfe eines antistatischen Tuches 
  • Abwaschen des Staubes in einer für das Waschen von sandgestrahltem Glas geeigneten Waschmaschine (bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Anwendungstechnik). 

 

2. Aufbringung 

Der optimale Auftrag erfolgt, indem man ACEPHOB S mit Hilfe einer Niederdrucksprühpistole (z.B. Walther Pilot 93-ND) waagerecht auf die Glasoberfläche aufsprüht. 

Sollte die Aufbringung mit einer Sprühpistole nicht möglich sein, kann ACEPHOB S alternativ auch per Hand aufgebracht werden. ACEPHOB S wird mit einer Sprühflasche auf das Glas aufgesprüht und mit Hilfe eines sauberen Tuches/Farbrollers verteilt. Dabei ist auf einen gleichmäßigen Auftrag zu achten. 

Nach ca. 5 min. Trocknungszeit kann das Glas transportiert werden, zur vollständigen Trocknung läßt man das Glas über Nacht stehen. 

Vor der Aufbringung von ACEPHOB S empfiehlt es sich, nicht sandgestrahlte Flächen zu schützen, da ACEPHOB S auf klarem Glas einen milchigen Rückstand hinterläßt. 

 

3. Verbrauch 

Um einen gleichmäßigen Auftrag zu erzielen, sollte ACEPHOB S sparsam eingesetzt werden. Es sollten nicht mehr als 10 – 20 ml/m² verbraucht werden. 

 

4. Nachbehandlung 

Sollte ein verstärkter wasser- und schmutzabweisender Effekt erwünscht sein, erwärmt man die Glasoberfläche ca. 1 min. lang auf 80 °C. Dies kann beispielsweise geschehen durch Erhitzen mit Hilfe von Warmluft (handelsüblicher Haarföhn oder besser Heißluftföhn) oder Einsatz von Infrarotstrahlern. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Anwendungstechnik. 

WICHTIG: 

Zur Reinigung von mit ACEPHOB S behandelten Gläsern verwendet man heißes Wasser. Sehr hartnäckige Verschmutzungen behandelt man zuerst mit Waschbenzin und dann mit einem handelsüblichen Glasreiniger.

 

Handhabung 

Bitte beachten, daß das Einatmen von Aerosolen oder Sprühnebeln zu vermeiden ist. Sollte eine geeignete Entlüftung nicht zur Verfügung stehen, ist eine geeignete Schutzausrüstung, z.B. Partikelmaske zu tragen. 

Weitere sicherheitstechnische Hinweise entnehmen Sie bitte dem Sicherheitsdatenblatt.

 

Lagerung 

ACEPHOB S ist bei Temperaturen von 5 - 35 °C gut verschlossen zu lagern. Temperaturen über 40 °C und Frost sind zu vermeiden. Die Mindesthaltbarkeit beträgt 12 Monate.