CRYSTAL GUARD PLUS

 

CRYSTAL GUARD PLUS ist ein flüssiges Beschichtungsmittel vorzugsweise zur Veredelung von Glas bzw. silikatischen Oberflächen wie z.B. Fliesen, Keramik, Email, usw. Die damit behandelte Oberfläche wird so gegen Umwelteinflüsse geschützt. 

CRYSTAL GUARD PLUS wird im Außenbereich zur Versiegelung von Isolierglas sowie im Wintergartenbereich angewendet. 

Anwendungsgebiete im Innenbereich sind hauptsächlich Gläser im Spritzwasserbereich (z.B. Duschkabinen) sowie Glastüren oder Glasmöbel. CRYSTAL GUARD PLUS kann auch zur Beschichtung von sandgestrahlten Gläsern verwendet werden. 

Die Schutzfunktion basiert auf dem entstandenen Polymerfilm, der durch seine hydrophobe (wasserabstoßende) und oleophobe (fettabweisende) Wirkung die Anschmutzung verringert und damit die Reinigungsintervalle verlängert. 

Ferner schützt CRYSTAL GUARD PLUS die Glasoberfläche vor aggressiven Medien. Beispielsweise können bei im Bau befindlichen Gebäuden auftretende Verschmutzungen, die die Scheibe schädigen, wieder entfernt werden. Weiterhin wird eine Erblindung (Auslaugung) der Scheibe durch Kondenswasser langfristig verhindert. Diese Eigenschaft der CRYSTAL GUARD PLUS Beschichtung ist besonders von Bedeutung, da aufgrund der stetig wachsenden Anforderungen der Wärmeschutzverordnung das Auftreten der Kondenswasserbildung auf der Außenseite der Scheibe verstärken. 

CRYSTAL GUARD PLUS kann zusätzlich auch für die Behandlung von Kunststoff- und Metalloberflächen verwendet werden. 


Verarbeitungsempfehlungen 

Um eine einwandfreie Produktqualität sicherzustellen, sind, nachfolgend noch näher beschrieben, folgende Schritte durchzuführen: 

  •  Vorreinigung 
  •  Auftragen von CRYSTAL GUARD PLUS 
  •  Reaktionszeiten 
  •  Nachreinigung 

Vorreinigung 

Vor dem Aufbringen von CRYSTAL GUARD PLUS muss die Oberfläche gründlich gereinigt werden. Hierfür ist sowohl eine gängige Waschmaschine, wie sie in der Isolierglaslinie verwendet wird, geeignet, als auch eine manuelle Reinigung möglich. 

Wird CRYSTAL GUARD PLUS auf bereits fertigen Isolierglaseinheiten aufgetragen, muss sichergestellt sein, dass der Dichtstoff ausgehärtet ist und keine Dichtstoffreste auf der zu beschichtenden Seite vorhanden sind. Die Oberfläche muss frei von Verunreinigungen, insbesondere von Öl, Fett und Staub sein, um eine optimale Haftung von CRYSTAL GUARD PLUS zu ermöglichen. 

Damit eine rückstandsfreie, chemische Reinigung sichergestellt ist, empfehlen wir die Anwendung von ACEDET 4652 (mit warmem Wasser, ca. 30 - 35°C; 4g/l). 

Nach der Vorreinigung sollte die Glasoberfläche sichtbar frei von Wasserresten sein. Um eine erneute Verschmutzung der Oberfläche zu vermeiden, empfiehlt es sich, CRYSTAL GUARD PLUS möglichst direkt nach der Vorreinigung aufzutragen. 

Bei stark verunreinigten Gläsern empfehlen wir eine Politur mit einem Poliermittel auf Basis Ceriumoxid (z.B. ACEPOL F 242 mit einer Konzentration von 150 g/l). 


Auftragen von CRYSTAL GUARD PLUS 

CRYSTAL GUARD PLUS kann manuell oder maschinell aufgetragen werden. Es sollte möglichst ein gleichmäßiger Flüssigkeitsfilm auf der Glasoberfläche erzeugt werden. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, CRYSTAL GUARD PLUS , abgefüllt in 250 ml Aerosol-Dosen, gleichmäßig auf die Oberfläche aufzusprühen. 

Zur Vereinfachung empfehlen wir die Fine Coat Niederdruck-Spritzgeräte Turbine 6000 S und 7000 der Fa. Wagner, die Sie fertig adaptiert für den Einsatz von CRYSTAL GUARD PLUS in 500 ml Gebinden beziehen können. 

Nach diesem Vorgang sollte die Scheibe gleichmäßig mit einem matten Film bedeckt sein. 

Für den manuellen Auftrag von kleineren Oberflächen kann CRYSTAL GUARD PLUS auch mit Hilfe eine Baumwolltuches auf die Oberfläche verteilt werden. 

Das Produkt sollte vorzugsweise bei Temperaturen um 15 - 25 °C angewendet werden. Anwendungen bei direkter Sonnenbestrahlung sollten vermieden werden. 


Reaktionszeiten 

Beim Aushärten von CRYSTAL GUARD PLUS findet eine chemische Reaktion statt. Für die empfohlene Anwendungstemperatur von 15 - 25 °C soll eine Reaktionszeit von ca. 30 min eingehalten werden. 

Wird die Reaktionszeit unterschritten, so ist die chemische Haftung mit der Glasoberfläche nicht ganz abgeschlossen. Die Wirkung von CRYSTAL GUARD PLUS wird sich nicht ganz entfalten. Ein Überschreiten der Reaktionszeit führt dagegen zu einem sichtbar polymerisierten Film der störend wirken kann und auch eine aufwendigeren Nachreinigung braucht. 

Für Fragen, auch hinsichtlich einer automatisierten Verarbeitung, stehen wir gerne zur Verfügung. 


Nachreinigen 

Die Nachreinigung sollte gründlich mit ACEDET 5509 (mit warmem Wasser, ca. 30 - 35 °C; 10 g/l) durchgeführt werden. Danach ist die Scheibe wieder klar und mit der CRYSTAL GUARD PLUS Schutzbeschichtung versehen. 

Falls die Nachreinigung nicht gründlich durchgeführt wurde, kann nach der Trocknung der Oberfläche noch überschüssiges Material, in Form eines Schmierfilmes, verbleiben. Wir empfehlen hier die Nachreinigung sofort zu wiederholen. Wartet man zu lange, dann polymerisieren diese Rückstände derartig, dass der Reinigungsaufwand hier zunimmt. 

Bei kleineren Flächen kann alternativ auch mit einem Baumwolltuch manuell blank poliert werden. 


Beständigkeit gegenüber Reinigern 

Die CRYSTAL GUARD PLUS Schicht ist gegenüber vielen handelsüblichen Reinigern beständig. Wir empfehlen vorzugsweise den Einsatz von Neutralreinigern. 


Haltbarkeit der Beschichtung 

Die Haltbarkeit der CRYSTAL GUARD PLUS Beschichtung ist abhängig von dem Umgebungsbedingungen. Speziell bei starker Beaufschlagung mit Regen und Sonnenlicht (z.B. Wintergärten im Südlage) sollte nach 6 - 12 Monaten eine Unterhaltsreinigung vorzugsweise mit CRYSTAL GUARD WB (wasserbasiertes Produkt ) erfolgen. 


Anwendung auf sandgestrahltem Glas 

Zur Beschichtung von sandgestrahlten Glas empfehlen wir auch eine Nassreinigung zur Vermeidung von Inhomogenitäten in der nachfolgende Beschichtung. Alternativ kann auch trocken mit einem Mikrofasertuch oder -papier vorgereinigt werden. 

CRYSTAL GUARD PLUS wird jetzt satt mit Hilfe einer Sprüheinrichtung oder mit Hilfe eines Baumwolllappen auf die Oberfläche aufgebracht. Man läßt über Nacht aushärten. Eine Nachreinigung ist in der Regel nicht erforderlich. 


Handhabung 

CRYSTAL GUARD PLUS ist nach der Gefahrstoffverordnung mit "Leichtentzündlich“ , "Gesundheitsschädlich" und "Umweltgefährdend" gekennzeichnet. Beim Umgang empfehlen wir den Einsatz von geeigneten Schutzhandschuhen. Das Produkt darf nur in gut belüfteten Bereichen angewendet werden. Das Einatmen von Spritznebeln ist zu vermeiden. 

Weitere sicherheitstechnische Hinweise entnehmen Sie bitte dem Sicherheitsdatenblatt. 


Lagerung 

Die Mindesthaltbarkeit von CRYSTAL GUARD PLUS beträgt bei gut verschlossenen Gebinden und Lagertemperaturen von 5 - 40 °C: 

500 ml Gebinde : 6 Monate 

Angebrochene Gebinde sollten innerhalb von 2 Tagen aufgebraucht werden. 

Aerosoldose : 24 Monate 


CRYSTAL GUARD PLUS ist erhältlich in: 

250 ml Sprühflasche 

(Aerosol Dose, incl. Treibgas 400 ml) 

500 ml Gebinde 

(Aluminiumflasche) 

Crystal Guard ® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Chemetall.